Die Wirkung des Medical Taping Concept

Wie funktioniert eine Tapeanlage ?

Die Wirkung wird in erster Linie durch die Tape-Form und die besondere Klebetechnik erreicht.

Aber auch die Farben spielen eine besondere Rolle um das Ergebnis zu optimieren.

Mit den verschiedenen Formen kann ich ganz gezielt die Muskulatur, Sehnen und Bänder stützen, stärken und entlasten.

In der Bewegung wird zusätzlich ein leichter Massageeffekt auf Haut und Muskulatur erzielt. Aufgrund der guten Dehnbarkeit des Tapematerials, bleibt die Beweglichkeit der Gelenke dabei erhalten.

Auch das Lymphsystem wird dadurch unterstützt und der Lymphfluss wird angeregt. Dies trägt, zum Beispiel bei Ödem-Patienten, oft zu einer Verbesserung der Lebensqualität bei, da ein Lymphtape die Bandagierung in manchen Fällen ersetzen kann.

Der angeregte Lymphfluss baut auch Blutergüsse schneller ab und es bleiben meist keine Ablagerungen oder Verhärtungen.

Innere Organe können reflektorisch über die Haut positiv beeinflußt werden, zum Beispiel bei Magenbeschwerden, Asthma oder Heuschnupfen. Zudem hat das Tape positive Einwirkung auf das Nervensystem.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass keinerlei Schmerzmittel oder andere pharmazeutische Wirkstoffe in dem Tapematerial eingebracht sind.

Warum gibt es verschiedene Farben ?

Abbildung: Tape-Rollen-Farben 1

Der Hauptgrund für die verschiedenen Farben ist der, das man, wie in der Farbtherapie, einen zusätzlichen positiven Effekt auf die Behandlung erzielen möchte.

Abbildung: Tape-Rollen-Farben 2

Wissenschaftlich bewiesen ist die Farbtherapie zwar nicht, aber der entscheidende Punkt dabei ist, dass der Patient sich mit seinem Tape und der Farbe wohlfühlen soll.

Wenn es ihm also im wahrsten Sinne des Wortes "zu bunt wird", kann man auch ein hautfarbenes oder schwarzes Tape wählen.